Frühling

Katzen

Auf Samtpfoten durch den Garten?

Als Kulturfolgerin hat sie bereits im alten Ägypten dafür gesorgt Mäuseplagen im Zaum zu halten...

weiterlesen

Alles Gute zum Muttertag!

Ein Herz für Insekten

Während den menschlichen Mamas zum Muttertag „Alles Liebe, viel Glück und Gesundheit“ gewünscht wird, geht das fromme Trachten im Tierreich eher in die andere Richtung – so wie an weiteren 364 Tagen im Jahr auch bei uns.

weiterlesen

Radieschen

Scharfe Vielfalt

Mit dem Frühling wachsen die allzeit beliebten Knollen in den Beeten heran. Die kleinen, raschwüchsigen Radies(chen), die sogenannten „Monatsrettiche“, gehören ebenso wie ihre meist zweijährigen, größeren, längerlebigen Artgenossen zu den Rettichen (Raphanus sativus).....

weiterlesen

Für Platz sorgen

Kleine, aber feine Gartengestaltungen

Die Menschen zieht es mehr und mehr in die Städte, der Platz wird hier immer beengter und so liegen oft auch die immer kleineren Gärten oft dicht auf dicht nebeneinander. Mehr Grün macht Siedlungen lebenswerter für Mensch, Tier und Pflanze...

weiterlesen

Gemüse aus dem Hinterhof

“Unkrautfreie” Wege durch Ernte

Der Frühling erfreut uns im Garten und auf dem Balkon mit wärmenden Sonnenstrahlen, fröhlichen Blüten und vitaminreichem Grün. Die beste Nachricht: Für gesundes Wildgemüse braucht man gar nicht einmal irgendetwas tun, außer es zu ernte...

weiterlesen

Schau genau

Schmetterlinge – bunte Schönheiten im Fokus

Mit ihrer Farbenpracht und Zartheit bezaubern Schmetterlinge uns alle. Von der Raupe bis zum Falter spielen die durch die Luft schmetternden Insekten eine wesentliche Rolle im heimischen Artengefüge.

weiterlesen

Psst, hörst du es auch?

Poltergeister rund ums Haus

Sie kennen das Haus der “ Munsters”? Unseres scheint der 1313 Mockingbird Lane der 1960er Sitcom mitunter zu ähneln....

weiterlesen

Altehrwürdige Riesen – Teil 2

Baumarten bestimmen

Um das Alter eines Baumes einschätzen zu können, sollte nicht nur der Standort mit seinen Wachstumsbedingungen, sondern auch die Baumart berücksichtigt werden.

weiterlesen

Altehrwürdige Riesen – Teil 1

Baumalter bestimmen oder auch nicht

Sie sind unverzichtbar für ein lebendiges Landschaftsbild und angenehmes Klima.

weiterlesen

Amseln und richtige „Rabenviecher“

Freud oder Leid im Garten

Amseln spalten die GärtnerInnenschaft. Sind sie den einen so wie alle Singvögel höchst willkommen, klagen andere ihr Leid über ausgerissene Gemüsejungpflanzen...

weiterlesen

Vergissmeinnicht

Muttertag in himmelblau…

Englisch „Forget-me-not“, französisch „Ne m'oubliez pas“… „Vergiss mich nicht“ heißt die zarte Blume selbst in China. Der deutsche Name besteht bereits seit dem 15. Jahrhundert....

weiterlesen

Mehr als zierend

Obstbäume als Blickfang

„Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.“ – Dieses Zitat, das Martin Luther zugeschrieben wird, sollten wir uns zu Herzen nehmen...

weiterlesen

Nistkästen im Garten

Für viele Vögel

Ob sie nun bei uns den Winter verbringen oder im Frühling aus dem Süden wiederkommen: Singvögel sind große Sympathieträger in unseren Gärten. Und sie sind auch extrem nützliche Gartenhelfer...

weiterlesen

Groß und stark werden

Dahlien und Sonnenblumen vs. Schnecken

Manche Pflanzen haben Schnecken zum Fressen gern. Zu ihren Lieblingsspeisen, so scheint es zumindest, zählen Dahlien und Sonnenblumen...

weiterlesen

Augen auf

beim Baumkauf!

Wer die Herbstpflanzung verpasst hat, findet auch im April beste Pflanzbedingungen vor, vor allem solange die Bäume noch nicht ausgetrieben haben.

weiterlesen

Tarnen und Täuschen

Von Mimese und Mimikry

Während Schauspieler*innen selbst am 1. April gerne hervorstechen, lautet die Devise zum Überleben für viele Tierarten: Bloß nicht auffallen!

weiterlesen

Kompost & Mulch versus Torf oder Mineraldünger

Guter Grund für gesunde Pflanzen

Zwei unserer Kernkriterien lauten: „Verzicht auf Torf und auf chemisch-synthetische Dünger“. Kompost ersetzt uns gleich beides..

weiterlesen

Wasserschonend Gießen

Anregungen zum Weltwassertag

Das diesjährige Motto des Weltwassertages am 22. März lautet „Unser Grundwasser: der unsichtbare Schatz”. Da Wasser für jeden Menschen andersgeartete Bedeutungen hat, ist es vielleicht an der Zeit zu überlegen, was Wasser für Sie im Speziellen bedeutet...

weiterlesen

Mit den Schneeglöckchen angarteln

Nutzgarten - regional, ökologisch, phänologisch…

Biologisch, saisonal und regional - Genüsse aus dem eigenen Garten oder Balkon liegen auch mit Hinblick auf die Klimakrise voll im Trend. Und wer die Zeichen der Zeit richtig liest, darf auf größeren Erfolg dabei hoffen...

weiterlesen

Pfirsichschnitt zum Blütenfest

oder nach der Ernte…

Am 3. März werden weltweit alljährlich die Pfirsichblüten gefeiert. Das Fest geht auf Hinamatsuri zurück....

weiterlesen

Junifall abwarten oder Früchte frühzeitig ausdünnen?

Für eine besssere Ernte im heurigen & Blüte im nächsten Jahr

Wenn im Juni ein Teil der Früchte von den Obstbäumen – insbesondere beim Kernobst – abfällt, ist das kein Grund zur Sorge, ganz im Gegenteil: die Bäume sind klüger als wir Menschen und sorgen beizeiten selbst dafür, sich nicht zu übernehmen oder gar ins „burn out“ zu geraten. Die Ausbildung von Früchten, insbesondere von fruchtbaren Samen, braucht nämlich extrem viel Energie. Ein weiterer Vorteil...

weiterlesen

Beastie Boys

Zu manchen Pflanzen hält man besser Abstand

Pflanzen sind unsere ständigen Begleiter. Wenn wir mit ihnen in Berührung kommen, gibt es für gewöhnlich keine Probleme. Aber schon für den griechischen Arzt und Botaniker Dioskurides war auffällig, dass manche Pflanzen besser nicht auf Haut und...

weiterlesen

Wildbienenhotels bauen

Klein anfangen - mit großer Wirkung

Wildbienenhotels selbst zu bauen ist für Bastel-Neulinge eine gute Gelegenheit, einmal einen Bohrer zu testen – als sanfter Einstieg ins Werken für alle, die es noch nicht probiert haben. Denn es ist gar nicht so schwierig, ein paar Schrauben ins Holz zu drehen. Und bei Nützlingshotels sollte man  ohnehin klein anfangen, denn das Zusammenfügen von ein paar Brettern ist nur der erste Schritt. Der größere Aufwand besteht in der anschließenden...

weiterlesen

„Wildbienenhotel“ – Wildbienennisthilfen

Dos & Don‘ts

Jetzt ab Mitte Mai dürfen auch die frostempfindlichen Gemüsepflanzen ins Beet umziehen. Um reichlich Früchte auszubilden sind viele unserer Kulturpflanzen auf die Bestäubung durch Insekten angewiesen. 100 der für den Menschen wichtigsten Kulturpflanzenarten sind zu 80% von Bestäubern abhängig. Global gesehen liegt der ökonomische Wert der Bestäubung bei über...

weiterlesen

Anzuchterde selbst gemacht

selbstverständlich Torffrei – sei dabei!

Die ersten Blüten von Winterling, Schneeglöckchen, Krokus und Blaustern recken farbenfroh ihre Köpfchen aus der Erde. An den nun strahlend sonnigen Tagen schütteln wir den letzten Rest Winterkälte ab und spüren mit jeder Zelle, dass die Keimzeit für die heurige...

weiterlesen

Blumenerde für den Balkon und Kübelpflanzensubstrat

selbst herstellen

Ganz schnell und einfach können Sie sich Ihre Pflanzerde für den Balkonkasten selbst mischen. Es werden ein paar Mischrezepte vorgestellt und welche Dinge dabei zu beachten sind....

weiterlesen

Bis zum Umfallen?

Wie Sie Stauden schön halten

Oftmaliges Schneiden kann nicht nur Sie, sondern auch Ihre Stauden in Form halten: Schneiden Sie deren Triebspitzen mit einer scharfen Gartenschere leicht zurück bzw. zwicken Sie mit Daumen und Zeigefinger die weichen Triebe ab, heißt das im Gärtnerlatein Pinzieren oder Entspitzen. Es regt die Stauden dazu an sich neu und...

weiterlesen

Effektive Mikroorganismen

und wie sie im Garten angewendet werden können

Effektive Mikroorganismen sind Mikrobenmischkulturen, die vornehmlich aus Milchsäurebakterien, Hefen und Photosynthesebakterien bestehen. Diese Mikroorganismen-Kulturen sind die Basis für alle Produkte von Multikraft, die durch Fermentation entstehen. Die Haupteigenschaft der Multikraft-
Kulturen besteht darin...

weiterlesen

Bohnen verfrühen?

Die passende Bohne für alle Fälle

Bohnen sind eiweißreich, nahrhaft und gesund und für Veganer geradezu unverzichtbar. Ich selbst hänge der essbaren Vielfalt an, zu der aber unbedingt auch die verschiedenen Bohnen zählen...

weiterlesen

5 gute Gründe einen Baum zu pflanzen

Eine Anleitung für mehr Grün

Ob der Isched-Baum im Alten Ägypten, der Baum der Hesperiden der Alten Griechen, der himmlische Baum Tuba des Islam oder der Weltenbaum Yggdrasil, der in der nordischen Mythologie für den gesamten Kosmos steht. Jede Kultur, die mit Bäumen Kontakt hat, ist mit ihnen engstens verbunden. Selbst im Paradies durfte der Baum der Erkenntnis nicht...

weiterlesen

Nur Wetterkapriolen?

Nein, handfester Klimawandel

Der April macht was er will? Heuer ist zwar kaum ersichtlich, dass der Klimawandel schon weit fortgeschritten ist. Für die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik dürfte  dieser April  zwar zum ersten Mal seit knapp zwei Jahren unter die durchschnittlichen Temperaturen fallen. Am 16. April lagen diese im...

weiterlesen

Was man Bäumen alles antun kann

aber bitte niemals tun sollte

Kommentar Hinterlassen

Bäume gehören zu den geknechtetsten Organismen in der Kulturlandschaft. Der Tag des Baumes ist Anlass, unseren Umgang mit ihnen zu reflektieren...

weiterlesen

Rund und g´sund

Vielfalt um Radieschen

Ihre runde bis längliche Form zeigen die scharfen Knollen meist in rot, je nach Sorte aber auch oben oder unten weiß überhaucht. Seltener sind dagegen gelbe Sorten wie xxx. Violette Sorten sind definitiv meine...

weiterlesen

Saftig grüner Rasen

Tipps zu Anbau und Pflege

Dichter Rasen, weich und sauber zu betreten und das in sattestem Grün, als Ruhepol im Zentrum des Gartens – wer wünscht sich das nicht? Der Weg dahin kann allerdings steinig sein oder noch besser sandig: Denn ein sandiger Boden gibt der grünen Decke Halt, ohne nach starkem Betritt zu verdichten. Durch die Verzahnung der Bodenteilchen bleibt die...

weiterlesen

Heilkraft aus Wiese und Rasen

Gesundes Grün und freundliche Blüten

Was wir mit Füßen treten, ist kostbarer als gedacht: Denn viele Kräuter aus Rasen und Wiese sind essbar und haben gesundheitsfördernde oder sogar heilende Wirkungen, und das nicht nur, wenn sie – wie der Löwenzahn (Taraxacum officinale) – in ihrem...

weiterlesen

Nützliche

Schädlinge

Kommentar Hinterlassen

Es mag paradox klingen, doch es ist nicht allzu weit hergeholt. Schädlinge können tatsächlich von Nutzen sein.

Nehmen wir zum Beispiel den gefürchteten Frostspanner. Seine Raupen fressen im zeitigen Frühjahr nicht nur die Blätter der Bäume, sondern auch die Blüten bzw. Blütenknospen ab. Sind viele Frostspanner unterwegs, so bleiben keine Blüten mehr übrig, um Früchte anzusetzen. Bäume, vor allem Obstbäume und ihre...

weiterlesen

Oster-Dekorationen

Buntes selbst gemacht

Wenn jetzt dank warmer Sonnenstrahlen das Leben im Garten und in der Natur neu erwacht, ist es an der Zeit, an die Oster-Dekoration zu...

weiterlesen

Unkraut

versus Beikraut

Kommentar Hinterlassen

„Es gibt kein Unkraut“, hört oder liest man häufig. Was bei Leuten, die beim Garteln auf Problempflanzen stoßen, auf Unverständnis stößt. Nun, wo kommt diese Behauptung her? Sie ist ein großes Missverständnis eines Diskurses aus den 90ern. Damals nahm man sich die Ornithologen zum Vorbild, die durchsetzten, dass Raubvögel im allgemeinen Sprachgebrauch zu Greifvögeln wurden. Es ging darum, negative Begrifflichkeiten durch...

weiterlesen

Blühende Wiesen

Felder und Beete

Kommentar Hinterlassen

„Blumenwiesen“ sind in aller Munde. Viele wollen sie in ihrem Garten und zahlreich sind die Angebote von Samenmischungen. Doch häufig ist nicht das drinnen, was draufsteht. Wiesen gehören zu den Pflanzengesellschaften, die durch Gras dominiert sind. Es sind Grasländer, die durch Mahd geschaffen werden – im Gegensatz etwa zu...

weiterlesen

Pflegeleichte Gärten sparen Wasser

10 Tipps dazu

Für Mensch, Tier und Pflanze ist Wasser essentiell. Obwohl naturverbundene Gartenbegeisterte Fauna und Flora feuchte Plätze bieten, gehen sie mit den natürlichen Ressourcen sparsam um. Denn immerhin werden 7 Liter in Österreich täglich pro Einwohner für die Gartenbewässerung verbraucht. Damit Wasserverwendung nicht zur Wasserverschwendung wird, gilt...

weiterlesen

Lebendes Weidenzelt bauen

So wird's gemacht

Sie sind in unseren Gärten im wahrsten Sinne des Wortes bereits gut verankert: lebende Weidenbauten wie Tipis oder Zelte hören, wenn sie einmal verwurzelt sind, nicht einfach zu wachsen auf, sondern ganz im Gegenteil: vor allem obenauf produzieren sie jedes Jahr aufs neue eine ganze Menge langer Triebe, die man zum Teil ins Bauwerk selbst wieder hineinflechten oder einfach wegschneiden kann, um die angestrebte Bauform zu erhalten. Im Gegenzug erhält man tolles Flechtmaterial für weitere...

weiterlesen

Naturgartenrosen schneiden

Der Schritt zum Schnitt

Naturgartenrosen sind robust wie pflegeleicht und insbesondere daran erkennbar, dass sie viele Hagebutten ansetzen. ADR- und ÖRP-Rosen beispielsweise sind in Deutschland bzw. Österreich auf ihre Robustheit geprüfte Gartenrosen. Auch ältere Rosensorten können sehr widerstandsfähig sein - umso mehr, je näher sie mit heimischen Wildrosen verwandt sind. In einem sind sie unschlagbar: Ungefüllte bis wenig gefüllte Blüten bieten...

weiterlesen

Anzuchterde selbst gemacht

selbstverständlich Torffrei – sei dabei!

Die ersten Blüten von Winterling, Schneeglöckchen, Krokus und Blaustern recken farbenfroh ihre Köpfchen aus der Erde. An den nun strahlend sonnigen Tagen schütteln wir den letzten Rest Winterkälte ab und spüren mit jeder Zelle, dass die Keimzeit für die heurige Gartensaison endlich begonnen hat! Im Haus dürfen schon Paprika, Chili, Mangold, Melanzani & Co herangezogen werden. Unsere Gemüseschätze brauchen für einen guten Start vor allem Eins: qualitativ hochwertige Anzuchterde. Mit wenigen Ausgangsstoffen könnt ihr eure Anzuchterde...

weiterlesen

Manderl und Weiberl

bei Pflanzen

Kommentar Hinterlassen

Am 8. März begehen wir den internationalen Frauentag. Begründet von Clara Zetkin als linksfeministischer Gegenentwurf zum bürgerlich-feministischen Muttertag ist er im ehemaligen Ostblock genauso verkitscht wie der Muttertag bei uns. Aber für uns hier Anlass, uns Gedanken über die Geschlechter der Pflanzen zu machen. Pflanzen sind eigentlich zwittrig. Funktionell männliche (Staubblätter) und weibliche (Fruchtblätter) Teile sitzen in derselben Blüte. Aber nicht immer. Manchmal gibt es männliche und weibliche Blüten. Diese müssen aber nicht auf...

weiterlesen

Obstbaumschutz am Winterende

Austriebspritzung oder Abwarten

Auch wenn der Frühling erst am 20. März mit der Tagundnachtgleiche beginnt, so macht sich die Natur doch schon bereit für den Start. Der Saftstrom in den Bäumen hat schon ab der Wintersonnwende mit den länger werdenden Tagen begonnen, allmählich zu steigen. Davor war - nach dem Laubfall - alle Kraft in Wurzeln und Stamm zurückgezogen. Aber jetzt heißt es, bis zum April wieder einen so enormen Druck bis in die Knospen aufzubauen, dass die darin schon längst angelegten Blüten und Blattanlagen austreiben. Und auch die Tierwelt steht in den Startlöchern, sobald es losgeht.

weiterlesen

Gärtnern ohne Torf

Wozu eigentlich?

Die Sonnenstunden nehmen zu, die Vögel zwitschern und die ersten Insekten sind schon flatternd, summend und brummend in unseren grünen Wohnzimmern unterwegs. Die Gartensaison 2021 steht vor der Türe und die Vorfreude, endlich wieder selbst angebautes pflanzen, ernten und genießen zu können, wächst mit jedem warmen, kräftigen Sonnenstrahl. Voll Euphorie werden sämtliche für den Saisonstart benötigten Utensilien und Materialien gesichtet und alle Jahre wieder steht vor allem eins...

weiterlesen

Pflanzen

für Schmetterlinge

Kommentar Hinterlassen

Obwohl ich seit frühester Kindheit gärtnere und Pflanzen- und Tierbücher schon in der Volksschule meine wichtigste Lektüre waren, habe ich den „Schmetterlingsstrauch“ erst Anfang der 80er bei einem Nachbarn im schönen Karlsdorf im Pulkautal kennengelernt. Also sehr spät. Ich war schon älter als 10. Und natürlich musste auch gleich einer in unseren Garten. Leider erfror er damals noch in manchen Wintern, trieb nicht mehr aus und musste neu gepflanzt werden. Das im Weinviertel – allerdings auf Lehmboden. Heute unvorstellbar. Unvorstellbar ist heute aber auch, dass jemand mit...

weiterlesen

Blütenreiche

Kletterpflanzen

Kletterpflanzen haben verschiedene Strategien, um in die Höhe zu gelangen: während sich der sonnenhungrige Blauregen Wisteria sinensis an stabilen senkrechten Stützen hinaufwindet und von dort aus weiterhantelt, um mit seinen duftenden Blütentrauben zu beeindrucken, ist die elegante Kletterrose als Spreizklimmer dankbar für lichte Sprossenwände oder Gitter mit etwa...

weiterlesen

Helle Freude?

Die Nacht im Garten genießen

Wenn seinerzeit Marlene Dietrich von Männern wie Motten das Licht umschwirrt wurde, und sie meinte „dafür kann ich nichts.“, ist das eine Sache. Eine andere ist, dass unzählige Insekten allabendlich an den Lichtfallen im Garten verbrennen oder an...

weiterlesen

Gärtnern im Zeichen der Artenvielfalt

Heute am 22. Mai, dem Tag zur Erhaltung der Artenvielfalt, möchte ich euch zu einem Spaziergang durch den Naturgarten einladen und dabei seine wesentlichen Elemente vorstellen. Im Zeichen der Artenvielfalt könnt ihr ebenso auf Balkon und Terrasse gärtnern – jedes Balkonkisterl mit insektenfreundlicher Bepflanzung leistet einen unverzichtbaren Beitrag. Im Sinne der Redewendung „Tu Gutes und sprich darüber“ könnt ihr außerdem...

weiterlesen

Bienentreff „Zur Rosenblüte“

Ungefüllte Blüten haben mehr zu bieten

weiterlesen

Besondere Pflanzenkrankheiten und Schädlinge

auf Balkon und Terrasse

Kommentar Hinterlassen

Balkone, Terrassen und vor allem Dachgärten und die leider modern gewordenen Kiesgärten sind nicht sehr lebensfreundlich. Fehlende Vegetationsdecke und trockene Stein-Holz-Umbegung sorgen für Lufttrockenheit und bei Sonnenschein Überhitzung. Je höher oben ein Balkon oder Dachgarten, desto wintiger wird es. Das schafft zusätzlichen Trockenstress. Stress schwächt nicht nur unsere Abwehrkräfte, auch die von Pflanzen. Der Stress betrifft allerdings auch viele Schädlinge, denen es unter diesen...

weiterlesen

Weiß-blaue Lichtblicke

für schattige Staudenbeete

Der Schatten und ganz speziell die trockenen Bereichen gelten für viele StaudenliebhaberInnen als schwierig zu gestaltende Bereiche. Obwohl viele Stauden trocken-sonnige Standorte oder aber schattig-feuchte Verhältnisse lieben, gibt es so manchen heimischen Pflanzenschatz, der auch mit Schatten und Trockenheit bestens...

weiterlesen

Bio gegen Schnecken

Schnecken fernhalten

Kommentar Hinterlassen

Wenn wir unsere Pflanzen vor Schnecken schützen wollen, gibt es mehrere Möglichkeiten: Biologisches Gleichgewicht fördern, Schnecken fernhalten oder direkt bekämpfen. Heute wollen wir uns...

weiterlesen

Bodennistende Wildbienen im Garten fördern

Die großartigen Schwestern der Honigbiene

Anlässlich des Weltbienentags am 20. Mai, der nicht nur der Honigbiene sondern auch ihren wilden Schwestern gewidmet ist, möchte ich euch heute zu einem Spezial-Rundflug in die großartige Welt der Wildbienen einladen. Der hohe Wert der Bestäubungsleistung der Honigbiene für uns Menschen ist ja hinreichend bekannt: Biene + Blüte = Obst + Gemüse, so einfach ist das, oder? Diese extrem vereinfachte Rechnung stimmt nur, wenn...

weiterlesen

Die schönsten Teichpflanzen

Kommentar Hinterlassen

Wenn es um attraktive Teichpflanzen geht, denkt man meist an Seerosen. Im Uferbereich an die Gelbe Sumpfschwertlilie. Sonst sind Teiche oft gräserbetont. Eigentlich sind es vorwiegend keine echten Gräser, sondern deren Nachahmer wie Seggen oder Rohrkolben. Nicht, dass die nicht auch attraktiv wären, für Farbtupfer sorgen sie...

weiterlesen

Herzen aus Zweigen, Gras und Blüten

zum Muttertag

„Was könnte ich denn zum heurigen Muttertag als Basteltipp anbieten“, fragte ich eher beiläufig meinen Freund Uli, der als ehemaliger Pfadfinder einen besonderen Zugang zum kreativen Werken mit Naturmaterialien hat. „Mach doch Herzen aus Zweigen“, kam die prompte Antwort. Und damit war der Grundstein gelegt für ein...

weiterlesen

„Wildes“ sonniges

Staudenbeet

Sie schauen nicht nur gut aus, sondern sind auch in allen Wetterlagen pflegeleicht: Stauden (mehrjährige, nicht verholzende Pflanzen) und Kräuter bieten das ganze Jahr Naturerlebnisse und locken mit ungefüllten Blüten von Frühling bis...

weiterlesen

Eidechsen im Garten fördern

Bauprojekt „Eidechsenburg“

Eidechsen gehören für mich seit meiner Kindheit zu den schönsten und, durch ihre Ähnlichkeit mit Drachen, auch zu den bizarrsten Geschöpfen im Garten. Ganz besonders angetan haben es mir die Smaragdeidechsen, deren Haut in der Sonne in strahlenden Blau- und Grüntönen tatsächlich wie...

weiterlesen

DIY Biodünger

Nur das Beste für deinen Garten!

Gerade jetzt, nach der langen Winterruhe, wenn der Frühling an unsere Tür klopft, alles wieder anfängt zu blühen und zu gedeihen, haben unsere Gartenpflanzen ein hohes Verlangen nach Nährstoffen. Idealerweise helfen wir unseren kleinen Lieblingen dann mit Düngemitteln auf die Sprünge. Wir zeigen dir, wie du einen...

weiterlesen

Kompost - Geht's dem Boden gut

geht's den Pflanzen gut!

Den Boden meines Gartens nehme ich oft als selbstverständlich wahr. Wenn ich jetzt so darüber nachdenke, ist das eigentlich ziemlich unachtsam von mir. Wirklich bewusst wird mir mein Gartenboden meistens nur dann, wenn ich bei der Gartenarbeit voller Glück darin herumwühle, da steh ich wirklich drauf, genaugenommen in zweierlei Hinsicht. Unsere Böden sind aber weit mehr als...

weiterlesen

Sprossen & Microgreen für's Fensterbrett

Gesundes Grün auch fürs schattige Platzerl

Unglaublich, aber in den winzigen Sprossen sind mehr Nährstoffe enthalten, als in dem ausgewachsenen Gemüse! Diese kleinen Kraftpakete enthalten viele essentielle Vitamine, Ballaststoffe und Mineralien.
Microgreen ist lediglich ein späteres Wachstumsstadium der Sprossen. Weil es statt auf Wasserbasis auf Substrat bis zu...

weiterlesen

Die besten Balkonblumen

für Bienen und Schmetterlinge

Kommentar Hinterlassen

Balkonkistchen können einen Beitrag zur Unterstützung unserer Insektenwelt leisten. Können – wenn man bei  der Pflanzenauswahl  sorgsam ist. Weil viele Balkonblumen für die heimische Insektenwelt völlig ungeeignet sind.

weiterlesen

5 Pflanzen

die jeden zum Gartenprofi machen

Die Vögel zwitschern, die ersten Sonnenstrahlen streicheln unser Gesicht und der Wunsch nach einem einladendem Gartenparadies mit vielen schönen Pflanzen, dessen Duft uns angenehm in der Nase kitzelt, wird immer lauter.

Wäre da nicht ein Problem: der grüne Daumen. Manche haben ihn und manche nicht.

Keineswegs! Wir denken, dass jeder ein Gartenprofi sein kann. Deshalb stellen...

weiterlesen

einjährige Pflanzen

flott, attraktiv und pflegeleicht

Sie gelangten mit den spanischen Eroberern mehr oder weniger aus Mexiko zu uns: Sonnenblume, Mais, Feuerbohne und Kapuzinerkresse. Hier können sie nur einjährig kultiviert werden, obwohl Kapuzinerkresse und Feuerbohne auch ausdauern könnten. Das Bedürfnis nach Wärme ist ihnen jedenfalls schon in die...

weiterlesen

Kompost – Wann ist Erntezeit

für das Gold der Gärtnerinnen und Gärtner

Gerade als ich zu schreiben beginne, fallen draußen dicke Regentropfen zu Boden. Ich öffne das Fenster und schon strömt der herrlich satte Geruch nach frischer Walderde in mein Zimmer hinein. Nach den vielen schönen Frühlingstagen bin ich voller Vorfreude auf die Gartensaison und so kommt mir bei diesem Geruch gleich der wunderbare Kompost in meiner Wurmkiste in den Sinn. Beeindruckend, wie die Natur es eingerichtet hat, dass aus...

weiterlesen

DIY - Blumentöpfe

aus Dosen gestalten

Hurra, der Frühling ist endlich da! Die Tage werden wieder länger, die Sonne wieder kräftiger und unsere Motivation findet langsam den Weg vom Keller in die oberen Stockwerke.
Um sich den Frühling auch in die eigenen vier Wände zu holen haben wir eine einfache und kostengünstige DIY-Idee für euch! Egal, ob allein, mit einer Freundin oder...

weiterlesen

Pflanzen, die Balkonien

und das Fensterbrettland verschönern

Kein Garten? –  Das hält uns nicht auf, ein Stückchen Grün in unsere Wohnung zu holen. Aber ist jede Pflanze für jeden Balkon geeignet? Leider nein –es hängt stark davon ab, ob viele Sonnenstunden oder mehr Schatten dein kleines Reich zieren. Aber keine Sorge, mit dieser Liste hast du nicht nur ein kleines Paradies in deinem Heim, sondern garantiert auch...

weiterlesen

Wärmeliebendes Gemüse vorziehen

Ein guter Start ins Leben

In so mancher Schublade oder Dose finden sich jetzt echte Kleinode. Statt aus der Erde, wie sonst bei Schätzen üblich, geht es für die meisten Samen aber in die Erde. Die meisten Pflanzensamen keimen bei Licht und bei Dunkelheit gleich gut. Weil Licht ihre Keimung hemmt werden Dunkelkeimer wie...

weiterlesen

Frühjahrskur für den Rasen

Für einen gesunden, vitalen Auftritt

Vielen dient das dichte Grün von Fußballplätzen oder englischer Gärten als Vorbild. Weil Rasenflächen aber Monokulturen aus zwei bis drei Grasarten sind, brauchen sie dazu aber regelmäßige und sehr intensive Pflegemaßnahmen oder aber britischen Nieselregen. Konventionelle Methoden, also chemisch-synthetischen Pestiziden und Kunstdünger haben aber negative Auswirkungen auf...

weiterlesen

Die 5 schönsten Pflanzenkombinationen

und wie du sie anlegst

Wir wissen, dass es abertausende an schönen Blumen gibt. Und am liebsten wollen wir sie natürlich alle haben. Doch zu viel Auswahl kann auch Kopfschmerzen bereiten, denn die Kombinationsmöglichkeiten sind schier unendlich. Und da trifft uns der...

weiterlesen

Kübelpflanzenpflege

1 x 1 im Frühjahr

Nach den schönen Tagen und dem ausgiebigem Sonnenschein der vergangenen Woche liebäugeln wir schon mit dem Gedanken unsere Kübelpflanzen auszuwintern. Im Prinzip gilt für alle Kübelpflanzen, je kürzer der Aufenthalt im Winterquartier, desto besser. Doch die Wetterprognose zeigt: noch ist Vorsicht geboten. Für wärmeliebende Arten ist es ratsam, mit dem Ausräumen bis nach den Eisheiligen Mitte Mai zu warten und sie bis dahin...

weiterlesen

Was summt und brummt da?

Himmelsvolk im Garten

Kommentar Hinterlassen

Die entschleunigte Zeit bringt uns vielleicht auch wieder etwas Muße, die Dinge in unserem genauer zu betrachten. So kann man im Garten ganz erstaunliche Beobachtungen machen. Krabbeltiere und Brummer entdecken, die man noch nie gesehen hat, obwohl sie immer schon da waren. Stellt euch mal vor eure liebsten Blumen und schaut, wer sie besucht. So kann man...

weiterlesen

Erbsen säen

und Kohl-Gemüse vorziehen

Pflanzen zeigen uns jetzt eindrucksvoll, wie gut sie über den Winter gekommen sind. Auch wir wollen mit aller Kraft in die Gartensaison starten. Denn jetzt ist es Zeit Pflanzenschätze in Beeten und auf dem Balkon unterzubringen. Hat die Sonne die Aussaatflächen gut abgetrocknet, können erste....

weiterlesen

Beerensträucher, Rosen

und andere Gartenschätze düngen

Um viele Blüten­ und Früchte zu entwickeln, benötigen Beerensträucher und Rosen ausreichend Nährstoffe. Während Wildrosen gleichsam mit „Luft und Liebe“ auskommen, brauchen unsere Gartenrosen umso mehr. Bei besonders blühfreudigen Rosen sind auf jeden Fall zwei Düngegaben angebracht, die erste zu Beginn des Austriebs und die zweite wenn sich...

weiterlesen

Schneckenkorn?

Wenn schon, dann bio und jetzt!

Kommentar Hinterlassen

Die Wörter Schnecke und vor allem Nacktschnecke lassen viele Gärtner erschaudern. Dabei sind Schnecken durchaus nützlich. Die meisten jedenfalls. Aber die Spanische Wegschnecke als große Ausnahme prägt unser Schneckenbild. Und eine Handvoll weiterer Nacktschnecken...

weiterlesen