Da schau her

Pfingstrosen

aus der Nähe betrachtet

 

 

Strauch-Paeonien zeigen handtellergroße seidige Blüten oft in leuchtendsten Farben über holzigen Trieben.

 

 

 

 

Flotte Honig-Biene: Ich schau dir in die Augen, Kleines.

 

 

 

 

Die Steinhummel (Bombus lapidarius) lässt sich´s schmecken.

 

 

 

 

Diese Solitärbiene ist nur eine von etwa 700 Arten, die unsere Gärten bereichern.

 

 

 

 

Paeonia × suffruticosa  mögen es vollsonnig bis halbschattig - gerne auf tiefgründigem sandigem Lehm. Die Triebknospen dürfen maximal 3-5 cm unter die Erde.

 

 

 

 

Ihr Ruf war den ursprünglich aus China stammenden Strauch-Pfingstrosen vorausgeeilt. Seit 1.500 Jahren in Gärten kultiviert, in Europa seit 1656 bekannt, brauchte es 120 Jahre bis erste Pflanzen hierh

 

 

 

 

Am Abgrund? Dieser kleine Käfer muss sich bis zum Futter bergauf bergab durchkämpfen.

 

 

 

 

Bei Regen machen die Petalen förmlich dicht und schützen das Innere der Blüten.

 

 

 

 

Fotos: Benes Oeller

Margit Beneš-Oeller

Schon Entdeckt?

Mehr als zierend

Obstbäume als Blickfang

Kurzhalten als hohes Ziel

Rasenmähen im Sommer

Wiesenmahd

und Staudenschnitt

Teilen | Drucken | Senden