Da schau her

Blühende Impressionen von der GARTEN TULLN

Regen kann auch so wunderschön sein

 

 

Kleine Wiesenknopf. Zur Verbreitung der Samen dienen die  Blütenbecher als Schwimmapparat.

 

 

Regenzeit: Gut das Taglilien während der Blüte einen erhöhten Wasserbedarf haben.

 

 

Kokardenblumen mögen kein stehendes Wasser. Die Samenstände sind mit Wolle vergleichbar.

 

 

Vernetzt: Spinnenseide ist leicht und wasserfest, besitzt aber ein hohes Wasseraufnahmevermögen.

 

 

Lotoseffekt: Wasser perlt von Kapuzinerkresse in Tropfen ab und nimmt dabei auch Schmutz mit.

 

 

Salat in voller Blüte und mit einigen Wasserperlen geschmückt.

 

 

Das perlt: Kreuzung am Schnittlauch. Er mag feuchte Erde, jedoch keine Staunässe.

 

 

Rispenhortensie: Hydrangea bedeutet grob übersetzt „Wassergefäß“.

 

 

Breitblättrige Platterbse, sprich Staudenwicke, kommt eigentlich mit wenig Wasser und Dünger aus

 

 

Nicht gemein, sondern nur schön: Nachtkerze im nicht ganz taufrischen Zustand

 

 

Frauenmantel können zwar auch „magisches Wasser“ aussondern, hier sind es es nur Regentröpfchen

 

 

 

 

Fotos: Benes-Oeller

Schon Entdeckt?

Eine Anleitung für mehr Grün

10 Tipps rund ums „Pflanzensitting“

Ungefüllte Blüten haben mehr zu bieten

Teilen | Drucken | Senden