Da schau her

Bienentreff „Zur Rosenblüte“

Ungefüllte Blüten haben mehr zu bieten

 

 

„Überall erblühen jetzt die Königinnen der Blumen. Schön sind sie zweifelsohne alle, doch als Insektenbuffet dienen nur die ungefüllten Sorten.“

 

 

Bei den gefüllten Sorten sind die Staubgefäße zu Blütenblättern umgewandelt, daher fehlen ihnen Nektar und Pollen. Da ist für unsere fleißigen Bienchen nicht viel zu holen.

„Im Naturgarten sollen selbstverständlich auch gefüllte Rosensorten ihren Platz haben. Dort achten wir aber stets auf eine ausgewogene Mischung, damit sich alle Gartenbewohner an der herrlichen Blütenpracht erfreuen können.“

 

 

„In einer ungefüllten Rosenblüte tummeln sich dann auch gerne einmal vier Bienen zugleich!“

 

 

dort nascht auch der Bienenkäfer mit Genuss

 

 

„Auch unseren Wildbienen bietet das Bienentreff „Zur Rosenblüte“ willkommene Nahrung.“

 

 

Viele ungefüllte Rosen wie Apotheker- oder Kartoffelrosen haben auch einen wunderbar zarten Duft - lasst euch am Weltbienentag doch einfach einmal in die Welt der ungefüllten Rosenblüten entführen!

 

Fotos: Benes-Oeller, Mayrhofer, Brocks

Schon Entdeckt?

Sauerkrautsaft als Biodünger

Hohe Leuchter im Staudenbeet

Blumenzwiebeln

Teilen | Drucken | Senden

Kommentar Schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 8.

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.