Entdecke den Garten

Die Nacht im Garten genießen

Wenn seinerzeit Marlene Dietrich von Männern wie Motten das Licht umschwirrt wurde, und sie meinte „dafür kann ich nichts.“, ist das eine Sache. Eine andere ist, dass unzählige Insekten allabendlich an den Lichtfallen im Garten verbrennen oder an...

weiterlesen

für schattige Staudenbeete

Der Schatten und ganz speziell die trockenen Bereichen gelten für viele StaudenliebhaberInnen als schwierig zu gestaltende Bereiche. Obwohl viele Stauden trocken-sonnige Standorte oder aber schattig-feuchte Verhältnisse lieben, gibt es so manchen heimischen Pflanzenschatz, der auch mit Schatten und Trockenheit bestens...

weiterlesen

Staudenbeet

Sie schauen nicht nur gut aus, sondern sind auch in allen Wetterlagen pflegeleicht: Stauden (mehrjährige, nicht verholzende Pflanzen) und Kräuter bieten das ganze Jahr Naturerlebnisse und locken mit ungefüllten Blüten von Frühling bis...

weiterlesen

die jeden zum Gartenprofi machen

Die Vögel zwitschern, die ersten Sonnenstrahlen streicheln unser Gesicht und der Wunsch nach einem einladendem Gartenparadies mit vielen schönen Pflanzen, dessen Duft uns angenehm in der Nase kitzelt, wird immer lauter.

Wäre da nicht ein Problem: der grüne Daumen. Manche haben ihn und manche nicht.

Keineswegs! Wir denken, dass jeder ein Gartenprofi sein kann. Deshalb stellen...

weiterlesen

flott, attraktiv und pflegeleicht

Sie gelangten mit den spanischen Eroberern mehr oder weniger aus Mexiko zu uns: Sonnenblume, Mais, Feuerbohne und Kapuzinerkresse. Hier können sie nur einjährig kultiviert werden, obwohl Kapuzinerkresse und Feuerbohne auch ausdauern könnten. Das Bedürfnis nach Wärme ist ihnen jedenfalls schon in die...

weiterlesen

und das Fensterbrettland verschönern

Kein Garten? –  Das hält uns nicht auf, ein Stückchen Grün in unsere Wohnung zu holen. Aber ist jede Pflanze für jeden Balkon geeignet? Leider nein –es hängt stark davon ab, ob viele Sonnenstunden oder mehr Schatten dein kleines Reich zieren. Aber keine Sorge, mit dieser Liste hast du nicht nur ein kleines Paradies in deinem Heim, sondern garantiert auch...

weiterlesen

Für einen gesunden, vitalen Auftritt

Vielen dient das dichte Grün von Fußballplätzen oder englischer Gärten als Vorbild. Weil Rasenflächen aber Monokulturen aus zwei bis drei Grasarten sind, brauchen sie dazu aber regelmäßige und sehr intensive Pflegemaßnahmen oder aber britischen Nieselregen. Konventionelle Methoden, also chemisch-synthetischen Pestiziden und Kunstdünger haben aber negative Auswirkungen auf...

weiterlesen

Himmelsvolk im Garten

Die entschleunigte Zeit bringt uns vielleicht auch wieder etwas Muße, die Dinge in unserem genauer zu betrachten. So kann man im Garten ganz erstaunliche Beobachtungen machen. Krabbeltiere und Brummer entdecken, die man noch nie gesehen hat, obwohl sie immer schon da waren. Stellt euch mal vor eure liebsten Blumen und schaut, wer sie besucht. So kann man...

weiterlesen

und Kohl-Gemüse vorziehen

Pflanzen zeigen uns jetzt eindrucksvoll, wie gut sie über den Winter gekommen sind. Auch wir wollen mit aller Kraft in die Gartensaison starten. Denn jetzt ist es Zeit Pflanzenschätze in Beeten und auf dem Balkon unterzubringen. Hat die Sonne die Aussaatflächen gut abgetrocknet, können erste....

weiterlesen

Von Blumenliebe und Bienensterben

Wieder einmal ist er da, der Tag der Liebenden. Zahlreiche Filme, meist amerikanische Importware, wollen uns klar machen, was für eine Tragödie es ist, diesen Tag allein zu verbringen. Die 364 – heuer 365 – restlichen Tage Liebe oder Einsamkeit haben dagegen keine Bedeutung. Amors Pfeil muss...

weiterlesen

Einfach prächtig?

Wenn Schnee auf Blättern in der Morgensonne schmitzt, ist das schon etwas besonders. Mit Schnee-, Glitzer-oder Goldsprays hingegen kommen die Pflanzen draußen wie drinnen auf keinen grünen Zweig.

weiterlesen

Ausgeklügelte Bestäubung

Orchideen sind als Schnittblumen wie als Topfpflanzen gleichermaßen beliebt. Von der Ferne betrachtet sind ihre Blüten schon durch verschiedengestaltige Perigonblätter auffällig. Doch kompliziert wird es erst, wenn wir uns die Geschlechtsteile ansehen. Wo ist der...

weiterlesen

Viren, die wir mögen

Ist von buntlaubigen Pflanzen die Rede, so denkt man meist an panaschierte/variegate Pflanzen. Unter Panaschüre/Panaschierung oder Variegation versteht man üblicherweise krankhafte Veränderungen, die zu hellen...

weiterlesen

ohne Barbara

Am 4. Dezember werden traditionell Kirschenzweige geschnitten und in die Vase gesteckt. Die Legende um die heilige Barbara ist Anlass und namensgebend für diesen Brauch. Doch was steckt botanisch dahinter?

weiterlesen

was mag das wohl sein?

Aus Syrien stammt dieses Pflänzchen, welches aus unserer Kultur nicht mehr wegzudenken ist. Es wurde dort domestiziert. Doch auch bei uns gibt es eine Wildform dieser Art. Die heimische Unterart hat meistens eine dunkle Blüte im...

weiterlesen

Staude des Jahres 2019

Beim Wort Distel denken wir unweigerlich an „Unkraut“. Doch wären alle Disteln Unkräuter, hätte man sie nicht zur Staude des Jahres gewählt. Die Wahl fiel nicht nur wegen zahlreicher unterschätzter Gartenstauden auf die Distel, sondern auch wegen...

weiterlesen

Alle Beiträge