Tu es

Unser Garten Adventkalender

24 Gartentürchen mit tollen Tipps und Tricks

 

Der "Natur im Garten" Adventkalender. Jeden Tag erwartet euch ein neues "Gartentürchen" mit netten Tipps & Tricks.

Wir, das Blogteam, wünschen euch einen wunderschönen Advent.

 

„Wir wünschen euch frohe Weihnachten und viel Gesundheit“

 

 

Türchen Nummer 24

 

Kling Glöckchen, klingelingeling! Das Christkind kommt heut Abend - Eine Glocke, um den Heiligen Abend einzuläuten kann ganz einfach aus einem kleinen, intakten Tontopf gebastelt werden. Ein Stückchen Holz oder eine Nuss werden zum Schlägel umfunktioniert.

 

Türchen Nummer 23

 

Himmlische Düfte - Narzissen oder Hyazinthen-Zwiebel, die noch nicht in der Erde sind, können jetzt im Haus vorgetrieben werden. Tazetten (Narcissus tazetta) oder Weihnachts-Narzissen brauchen dazu vier bis sechs Wochen, Hyazinthen etwas weniger lang. Mit Papierhütchen abgedeckt, können Hyazinthen, direkt über Wasser gezogen werden. Die Zwiebel sollten dabei nicht im Wasser stehen. Etwa 1 cm Abstand halten, dann wird man mit intensiv duftenden Blüten belohnt.

 

Türchen Nummer 22

 

Kunstschnee ganz natürlich - zum Glitzern bringt man Bockerl, wenn man sie vorsichtig in aufgewärmte Wachsreste tunkt und sie danach in Vanillezucker drückt. Das glänzt nicht nur wunderbar, sondern duftet auch ganz herrlich.

 

Türchen Nummer 21

 

Unterm Mistelzweig - Bevor vielleicht englische Traditionen verloren gehen, einen Mistelzweig aufhängen und sich im Familienkreis daran erfreuen. Drückt man die Beeren an die Fensterscheibe, treiben sie dort aus.

 

Türchen Nummer 20

 

Frische Luft tut Körper und Seele stets gut – genießen Sie den Garten und die Natur auch im Winter, es gibt immer etwas zu entdecken. Wer weiß vielleicht hat sich irgendwo schon die Blüte eines Duftschneeballs geöffnet.

 

Türchen Nummer 19

 

Zarte Lippen - Zwei Teelöffel kristallisierten Honig (oder einen Teelöffel warmen Honig und einen Teelöffel Zucker) mit einigen Tropfen Nuss-, Sesam-, oder Olivenöl mischen. Den Mix mit einer weichen Zahnbürste auf die Lippen auftragen. Diese werden sanft zur Durchblutung angeregt, lose Hautschüppchen werden weggeschrubbt und die Zellen erneuert - what a peeling!

 

Türchen Nummer 18

 

Rasch hergestellt und mit der richtigen Aufmachung versehen ist ein Glas selbst gemachtes Kräutersalz ein schönes Mitbringsel zu Weihnachten. Besonders hübsch: lagenweise Kräuter und Salz schichten.

 

Foto: Margit Benes-Oeller

Türchen Nummer 17

 

Eine Schale, gefüllt mit Reisig von Fichten oder Douglasien aus heimischem Anbau, einigen Zimtstangen und Sternanis, bringt Duft ins Wohnzimmer. Mit Gewürznelken gespickte, kleine Äpfel oder Zierquitten sorgen zusätzlich für weihnachtliches Flair.

 

Foto: Margit Benes-Oeller

Türchen Nummer 16

 

Ein besonderes Geschenk kann auch ein liebevoll verpacktes Kleinod aus dem eigenen Garten sein: Samen der Lieblingsstaude oder eine Auswahl der besten Paradeisersorten – perfekt für Gartenfans und alle die es noch werden möchten.

 

Foto: Katharina Weber

Türchen Nummer 15

 

Wildbienennisthilfen („Insektenhotels“) werden nicht eingewintert oder geputzt. Dort entwickelt sich die nächste Generation an fleißigen Nützlingen, die im Frühjahr schlüpfen und fleißig der Bestäubung nachgehen wird.

 

Foto: Katharina Weber

Türchen Nummer 14

 

Noch auf der Suche nach einem kleinen Weihnachtsgeschenk? Selbst gemachte Kräuterkissen gefüllt mit Zirbenspänen und einem Potpourri aus getrockneten Gartenkräutern sind etwas Feines für die trübe, kalte Jahreszeit.

 

Foto: Monfocus Pixabay

Türchen Nummer 13

 

Gemeinsam mit der Familie Weihnachtsschmuck basteln: Sterne aus Filz oder Stroh, traditionelle goldene Nüsse, Weihnachtskugeln aus buntem Draht, Sträußchen und Girlanden aus Hagebutten und Zieräpfeln, Engel aus Bockerln oder Schneekugeln aus weißem Filz.

 

Foto: Katharina Weber

Türchen Nummer 12

 

Gute Gartenscheren begleiten uns über viele Jahre hinweg. Nehmen Sie sich jetzt Zeit und lassen Sie dem guten Stück ein wenig Pflege angedeihen, damit sie im Frühjahr funktionstüchtig bereit liegt.

 

Foto: Katharina Weber

Türchen Nummer 11

 

Bei Kübelpflanzen, die draußen überwintert werden, Töpfe gut einpacken. Das Wasser soll trotzdem ungehindert abrinnen können, da ansonsten Fäulnisgefahr besteht.

 

Türchen Nummer 10

 

In Winterquartieren mit sehr kalten Steinböden oder Fliesen sollten Zitrusbäumchen als Kälteschutz für ihre Wurzeln auf Styroporplatten oder Holzbretter gestellt werden. Darauf achten, dass das Gießwasser abfließen kann, da Zitrusgewächse sehr empfindlich gegen Staunässe sind.

 

Foto: Natur im Garten

Türchen Nummer 9

 

Tun Sie ihren Zimmerpflanzen besonders jetzt während der trockenen Heizungsperiode etwas Gutes und besprühen Sie die Blätter regelmäßig mit Wasser.

 

Foto: Katharina Weber

Türchen Nummer 8

 

Die kalte Jahreszeit eignet sich wunderbar zum Schmökern und Planen. Ein Gartentagebuch oder ein Buch zum Lieblingsthema mit persönlicher Widmung sind einfache, aber schöne Weihnachtsgeschenke für Gartenbegeisterte.

 

Foto: Katharina Weber

Türchen Nummer 7

 

Bestücken Sie Ihre Vogelfutterbar mit selbstgemachten Leckereien wie zum Beispiel Vogelfutterzapfen oder Vogelfutterglocken mit energiereicher Füllung. Denken Sie bei der Gartenplanung daran, auf vogelfreundliche Gestaltung zu achten, um den gefiederten Gästen ganzjährig und nachhaltig unter die Flügel zu greifen.

 

Fotos: Kurt Bouda Pixabay + Katharina Weber

Türchen Nummer 6

 

Die Woche in einem duftenden Kräuterbad ausklingen lassen: eine Badetemperatur von 38 °C und eine Badedauer von 20 Minuten sind ideal. Lavendel & Melisse haben sich bei unruhigem Schlaf, Rosmarin bei Verspannungen bewährt.

 

Foto: gate74 Pixabay

Türchen Nummer 5

 

Bratäpfel kann man in vielen köstlichen Variationen zaubern. Dazu Maroni und eine feine Tasse Kräutertee – so lässt sich der morgige Adventsonntag zelebrieren und genießen!

 

Foto: RitaE Pixabay

Türchen Nummer 4

 

Barbaratag – Ein Apfel- oder Kirschzweigerl ins Haus holen und in kalter Umgebung (um 5°C) in eine Vase stellen. Wasser täglich wechseln und eine Woche vor dem Weihnachtsfest ins warme Zimmer holen – dann blüht um Weihnachten ein zarter Hauch von Frühling auf.

 

Fotos: Margit Benes-Oeller + Katharina Weber

Türchen Nummer 3

 

Apfelchips für das Nikolosackerl selbst machen. In Kombination mit Nüssen gesund und lecker!

 

Foto: Anastasia Gepp Pixabay

Türchen Nummer 2

 

Selbst gekeimte Sprossen oder Kresse sorgen für frisches, würziges Grün am winterlichen Speiseplan.

 

Foto: Katharina Weber

Türchen Nummer 1

 

Falls noch nicht geschehen: Wassergefäße und Leitungen leeren, um Frostschäden zu vermeiden. Leere Behältnisse kopfüber aufstellen oder in Garage oder Gartenhütte lagern.

 

Foto: Dimitri Houtteman Pixabay

 

 

Fotos: Leithner, Haidler

Schon Entdeckt?

für sonnige Flächen

Sauerkrautsaft als Biodünger

Teilen | Drucken | Senden

Kommentar ansehen

Karin Fuchs,

Hab viel von Euch gelernt,und schon einmal einen Preis beim Fotowettbewerb gewonnen,den ich dann auf der Garten Tulln bei einem schönen Fest bekommen habe❤️

Karin Fuchs,

Hab viel von Euch gelernt,und schon einmal einen Preis beim Fotowettbewerb gewonnen,den ich dann auf der Garten Tulln bei einem schönen Fest bekommen habe❤️

Kommentar Schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 4?

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.