Da schau her

Dolchwespen ganz nah

„Meuchelmörder“ der Engerlinge

„Borstige Dolchwespe (Scolia hirta) auf Flachblättrigem Mannstreu (Eryngium planum).“

„Dolchwespen legen ihre Eier einzeln in Engerlinge.“

„Die Larven leben als Parasitoide in den Engerlingen und fressen diese auf.“

„Die fertigen Wespen sind Bestäuber und bevorzugen Mannstreu-Arten, Minzen und Disteln.“

Schon Entdeckt?

die jeden zum Gartenprofi machen

zum Sonntagsfrühstück

Kletterpflanzen

Teilen | Drucken | Senden

Kommentar ansehen

Carmen Fichtenbauer,

Ich habe die borstige Dolchwesepe heuer das erste Mal in unserem Garten (Oberes Waldviertel) entdeckt. Als ich gelesen habe, wie sich diese Wesepenart vermehrt, war mir auch klar warum: seit einigen Jahren kommt auch in unserer Region der gerippte Brachkäfer (sog. "Juni-Käfer" )teilweise massiv vor . Da die Wepsen ihre Eier in Engerlingen ablegen, nehme ich an, dass sich diese Wespenart an die Ausbreitung des Brachkäfers anpasst.

Kommentar Schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 3.

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.