Tu es

oder auch Hagebutten genannt

weiterlesen

Stauden & Co im dauerhaften Kleid

Streng genommen müsste man immergrün und wintergrün unterscheiden: während bei wintergrünen Pflanzen die alten Blätter vergilben und absterben, sobald die nächsten jungen Blätter im Frühjahr erscheinen, bleiben sie bei immergrünen darüber hinaus erhalten – also mehr als eine ganze Saison. Für die winterliche Optik ist dies aber unerheblich und für uns Gärtner*innen wichtiger, ob die Blätter im Winter grün sind....

weiterlesen

zum Sonntagsfrühstück

Letzten Sonntag bin ich vor dem Frühstück durch den Garten spaziert und hab mir von hier und da noch ein paar Köstlichkeiten für das Frühstück zusammengesucht und überlegt, wie sich aus diesen frischen Gartenschätzen eine schöne, gesunde Mahlzeit zaubern lässt. Das Frühstück fällt bei mir meistens nicht besonders kreativ aus, aber mit ein bisschen Zeit und Muße und vor allem mit frischen Zutaten, die der Garten noch anbietet, lässt sich’s morgens selbst zu dieser Jahreszeit speisen wie eine Kaiserin. Vielleicht packt euch ja am Wochenende auch die kulinarisch Gartenexpeditionslust und so hab ich mir gedacht, ich erzähl euch warum mein...

weiterlesen

(M)ein Traum vom kleinen Apfelbaum

Zu meinem Studienabschluss habe ich von meinem Vater etwas ganz Besonderes geschenkt bekommen: meinen ersten Baum - ein kleines Apfelbäumchen. In meiner Abschlussarbeit befasste ich mich eingehend mit Siebenschläfern, und deshalb - wie konnte es anders sein – war auch die Apfelsorte ein `Siebenschläfer´ (eine alte, robuste Sorte, die spät austreibt und deshalb auch für frostgefährdete Lagen gut geeignet ist). Wer alles über Obst wissen möchte, dem kann ich zur Lektüre das Buch zum Thema von Siegfried Tatschl, von welchem dieses besondere Apferl stammt, empfehlen. Kürzlich durfte ich meinem Kollegen Robert bei der fachgerechten Pflanzung eines...

weiterlesen