Entdecke den Garten

für sonnige Flächen

Im Gräsermeer wiegen sich die Halme und tanzen sacht im Wind. Zart nehmen sie uns mit auf eine Reise ins Tal der Träume, wo alles leicht ist… Gräser transportieren wie keine andere Pflanzengruppe ein Gefühl von Schwerelosigkeit und Eleganz, erinnern uns an Ufer, Strände und Mußezeiten und sind darüber hinaus auch noch...

weiterlesen

eng verwandt & gut verwendbar

Ob Rote Rübe, Blatt- und Stielmangold oder auch Zucker-und Futterrübe – sie alle gehören derselben Unterart an, und zwar der Kulturrübe, Beta vulgaris subsp. vulgaris. Durch die nahe Verwandtschaft ähneln einander nicht nur ihre Blätter, sondern auch die Blütenstände und vor allem die Samen – zu mehreren miteinander verwachsene Kapselfrüchte. Lässt man Mangold und Rübe nebeneinander blühen, können sie sich miteinander kreuzen. Beim Nachbau solcher Art gewonnener Samen kann man nicht vorhersagen, ob die Pflanzen verdickte Wurzeln oder Stiele entwickeln werden. Obwohl die Blätter in jedem Fall in der Küche verwendbar sind, empfiehlt es sich...

weiterlesen

für den Garten

Lilien sind wie Rosen: Was schön blüht, wird Lilie oder Rose genannt. Taglilien, Schwertlilien, Palmlilien etc. sind genauso wenig Lilien wie Schneerosen, Seerosen & Co Rosen. Die echten Lilien dagegen haben es schwer. Während bei Rosen jeder zuerst an Rosen denkt, denkt man bei Lilien meist an die falschen. Aber nicht nur deswegen. Im Garten werden Lilien meist völlig falsch gepflanzt und sind...

weiterlesen

Grünes Kraut im Wintermantel

Wünschen Sie sich vielleicht manchmal, die kalte Jahreszeit einfach zu überspringen und direkt mit dem Frühling wieder zu beginnen? Das wäre schade, denn auch in dieser Ruhephase des Gartens begleiten uns im Garten oder auf dem Balkon Pflanzen mit besonderem...

weiterlesen

im Naturgarten

Immergrüne Gehölze sind in Gärten beliebt. Bei Naturschützern nicht so sehr. Das liegt daran, dass Immergrüne, von wenigen Nadelbaumarten abgesehen, in der heimischen Flora nur eine geringe Rolle spielen. Selbst Immergrüne und Wintergrüne aus Gehölzgattungen, aus denen bei uns laubabwerfende Arten heimisch sind, sind für die heimische Tierwelt kaum...

weiterlesen

Jetzt an Kräuter - und Gemüseaussaat denken

Auch wenn der Herbst für gewöhnlich die Jahreszeit ist, in der wir uns mit einer reichen Ernte in den Winter zurückziehen, ist die Gartensaison für einige Gemüse und Kräuter noch nicht...

weiterlesen

Infos zur Ernte und Lagerung

Es ist Erntezeit: Grüntöne gehen in Gelbnuancen über, orangefarbene Flammen hier, eine rote Backe dort. Größere Temperaturunterschiede zwischen warmen, sonnendurchfluteten Herbsttagen und beinah schon frostigen Nächten zaubern Farbe auf die wohl gerundeten Früchte. Und wir erkennen: Äpfel und Birnen haben...

weiterlesen

aus der Insektenwelt

Bei Schneckenfressern denkt man meist an Igel, Laufente, Kröte, Eidechse & Co. Dabei sind Wirbeltiere keine wirksamen Gegenspieler der Spanischen Wegschnecke. Gerade einmal Enten und Hühner können sie in Schach halten. Den Igeln ist der Schleim zu zäh und der Verzehr für sie lebensgefährlich. Für Frösche und Kröten kommen nur Jungschnecken infrage und Reptilien ruhen, wenn Schnecken unterwegs sind und...

 

weiterlesen

den Obstgarten biologisch schützen

Von weitem schon leuchten uns wohlgerundete goldgelbe Birnen, rotwangige Äpfel und tiefblaue Zwetschken entgegen und fallen uns förmlich in die Hand für paradiesischen Genuss. Doch wenn sich beim Drehen und Wenden ein kleines Loch, ein paar dunkle Krümel oder weiche Stellen unter der Fruchthaut zeigen, lässt uns das innehalten beim Ansetzen zum herzhaften Biss. Es könnte doch sein, dass da der...

weiterlesen

Wie und wann Sie Stauden teilen

Der Herbst ist ein guter Zeitraum, um im Staudenbeet aufzuräumen. Viele Sommer- und Herbstblüher haben bereits jetzt die Nährstoffe gespeichert, die sie für das kommende Jahr benötigen. Sie können deshalb jetzt ausgegraben und durch Teilung vermehrt werden. Nur Frühlings- und Frühsommerblüher, die vor Johannis verblühen, teilen Sie am besten...

weiterlesen

Gold für den Garten

Goldfarben, orangerot bis braun weht es am Fenster vorbei und erinnert uns wehmütig an vergangene Sonnentage, flüchtig, vergänglich, oder an fröhliche Kinderspaziergänge - wohlig warm eingepackt in Flausch und Bausch: Mit einem Satz im Laubhaufen, nur auf Gesicht und Händen ein kühler Hauch, wenn nicht die milde Herbstsonne alle Farben warm erstrahlen lässt. Das Herbstlaub erzeugt eine ganz besondere Stimmung luftiger Loslösung und Veränderung und ist zudem...

weiterlesen